Terrorismusforschung in Deutschland (Sonderheft der by Alexander Spencer, Alexander Kocks, Kai Harbrich

By Alexander Spencer, Alexander Kocks, Kai Harbrich

Die Terrorismusforschung gewinnt als eigenes Forschungsfeld der Politikwissenschaft zunehmend an Bedeutung. Nach dem eleven. September 2001 wurden insbesondere im angels?chsischen Teil der Welt unz?hlige B?cher ?ber das Thema verfasst, Konferenzen organisiert und neben Forschungsprojekten auch eine ganze Reihe von Fachzeitschriften ins Leben gerufen. Auch im deutschsprachigen Raum existiert eine zunehmende Anzahl von Beitr?gen zum Thema ‚Terrorismus’, die sowohl traditionell positivistische als auch kritische, konstruktivistische und interdisziplin?re Ans?tze verfolgen. Das Sonderheft „Terrorismusforschung in Deutschland“ der Zeitschrift f?r Au?en- und Sicherheitspolitik (ZfAS) liefert in shape einer Bestandsaufnahme einen ?berblick ?ber diese unterschiedlichen Forschungsstr?mungen und beinhaltet nicht nur politikwissenschaftliche Beitr?ge, sondern auch Forschungsvorhaben anderer benachbarter Disziplinen wie zum Beispiel der Geschichtswissenschaft und dem V?lkerrecht.

Show description

Read Online or Download Terrorismusforschung in Deutschland (Sonderheft der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik) PDF

Best german_2 books

Die Vermessung der sozialen Welt: Neoliberalismus - extreme Rechte - Migration im Fokus der Debatte

Der Band legt eine kritische Zeitdiagnose und sozialwissenschaftliche examine der aktuellen sozialen und politischen Verhältnisse des 21. Jahrhunderts vor. Die Autorinnen und Autoren nehmen eine ? Vermessung der sozialen Welt? vor. Ausgangspunkt sind Prozesse der neoliberalen Globalisierung, die nahezu alle Lebensbereiche prägen und durchdringen.

Bildungsungleichheit revisited: Bildung und soziale Ungleichheit vom Kindergarten bis zur Hochschule 2. Auflage

„Bildungsungleichheit revisited“ greift die in den letzten Jahren wieder verst? rkten Bem? hungen einer empirischen examine und theoretischen Erkl? rung von sozialen Ungleichheiten auf. In den Beitr? gen wird nach Ph? nomenen der sozialen Ungleichheit in allen wichtigen Bildungsbereichen entlang des Lebenslaufes – additionally vom Kindergarten bis zur Hochschule bzw.

Terrorismusforschung in Deutschland (Sonderheft der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik)

Die Terrorismusforschung gewinnt als eigenes Forschungsfeld der Politikwissenschaft zunehmend an Bedeutung. Nach dem eleven. September 2001 wurden insbesondere im angels? chsischen Teil der Welt unz? hlige B? cher ? ber das Thema verfasst, Konferenzen organisiert und neben Forschungsprojekten auch eine ganze Reihe von Fachzeitschriften ins Leben gerufen.

Eifel-Rallye (Kriminalroman, 6. Band der Eifel-Serie)

Der 6. Band der Eifel-SerieEin Motorjournalist aus Adenau stirbt - angeblich an einem Herzinfarkt. Aber der Spezialist f? r Fragen rund um den N? rburgring hat etwas recherchiert, das - w? rde es bekannt - eine Autofirma zu einer unglaublich teuren R? ckrufaktion zwingen w? rde. Und so taucht Pfeifenraucher und Katzenfreund Siggi Baumeister in die skurrile Welt des N?

Additional info for Terrorismusforschung in Deutschland (Sonderheft der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik)

Sample text

W. (2005). Political (In)Justice, Authoritarianism and the Rule of Law in Brazil, Chile, and Argentina. Pittsburgh: University of Pittsburgh Press. Pillar, P. R. (2001). S. Foreign Policy. Washington: Brookings Institutions Press. Posen, B. R. (2001/2002). The Struggle against Terrorism: Grand Strategy, Strategy, and Tactics. International Security, 26(3), 39-55. Post, J. M. (1990). Terrorist Psycho-Logic: Terrorist Behavior as a Product of Psycological Forces. In W. ), Origins of Terrorism: Psychologies, Ideologies, Theologies, States of Mind (S.

Unterschiedliche Behörden sind häufig abgeneigt, Informationen mit anderen Abteilungen zu teilen oder auszutauschen, wenn die jeweils andere Abteilung dann die Anerkennung für einen eventuellen Erfolg erhält. Dies hängt mit der generellen Eigenart von Bürokratien zusammen, die ihre Stellen und Verantwortungsbereiche verteidigen müssen, da ihr Budget und letztlich auch ihre Existenz und die Jobs ihrer Mitarbeiter von dem (scheinbaren) Wert ihres Beitrags abhängen. Bürokratien sind daher oft nur dann an Kooperation interessiert, wenn es in ihrem eigenen institutionellen Interesse ist (Crenshaw 2001).

1995). Liberal Democratic Response to Terrorism. Terrorism and Political Violence, 7(4), 10-44. Chalk, P. (1996). West European Terrorism and Counter-Terrorism: The Evolving Dynamic. Basingstoke: Palgrave. Clark, W. K. (2001). S. Armed Forces? In J. F. Hoge, & G. ), How Did This Happen? Terrorism and the New War (S. 241-253). New York: Public Affairs. Clausewitz, C. von (1990). Vom Kriege, 19. Auflage, Troisdorf: Bildungsverlag EINS. Collins, S. (2004). Dissuading State Support of Terrorism. Strikes or Sanctions?

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 37 votes