Entwicklung einer flexibel automatisierten Nähanlage by Oliver Krockenberger

By Oliver Krockenberger

Die vorliegende Arbeit entstand wiihrend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut fUr Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart. Herrn Professor Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. H. J. Warnecke danke ich fiir seine wohlwollende Unterstiitzung und Forderung der Arbeit. Herrn Professor Dipl.-Ing. A. Jung danke ich fUr die Ubernahme des Mitberichts, fiir die eingehende Durchsicht und fUr die wertvollen Hinweise, die sich daraus ergaben. Aus dem graBen Kreis der Kollegen am Institut, die mich durch Ihre Mitarbeit und anregende Kritik unterstiitzt haben, m6chte ich die Herren Dr.-Ing. M. Schweizer, Dr.-Ing. E. Degenhart, Dr.-Ing. W. Strommer, Dr.-Ing. B. Klumpp sowie Prof. Dr.-Ing. R. D. Schraft besonders erwiihnen. Herrn Dipl.-Ing. G. Hanisch vom Bekleidungsphysio logischen Institut Hohenstein danke ich fUr seine Diskussionsbereitschaft und befruchtenden Anregungen. An dieser Stelle sollen auch die zahlreichen Hiwis und Praktikanten nicht unerwiihnt bleiben, die mich wiihrend dieser Zeit tatkraftig unterstiitzt haben. Ein besonderer Dank geht an meinen Freund und Kollegen Herrn Dipl.-Ing. Ralf Kaun, der nicht nur stets zu Diskussionen bereit conflict, sondern auch in "schwierigen" Zeiten ermutigende Worte gefunden hat. AbschlieBend habe ich meiner lieben Frau Monica zu danken, deren Verzicht auf viele freie Stunden mir das Schreiben dieser Arbeit ermoglichte.

Show description

Read or Download Entwicklung einer flexibel automatisierten Nähanlage PDF

Similar german_5 books

Echtzeitsimulation zur Prozeßführung komplexer Systeme: Entwurf und Realisierung eines Systems zur interaktiven graphischen Modellierung und zur modularen/verteilten Echtzeitsimulation verkoppelter dynamischer Systeme

Inhaltsübersicht: Einführung. - Simulation als systemtheoretische Methode. - Problematik komplexer Prozesse und modellbasierende Lösungen. - examine existierender Simulationssysteme. - Anforderungen für die Prozeßführung. - Anforderungen für die Modellierung. - Konzept einer Modellentwicklungsumgebung (MEU).

Entwicklung einer flexibel automatisierten Nähanlage

Die vorliegende Arbeit entstand wiihrend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut fUr Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart. Herrn Professor Dr. -Ing. Dr. h. c. mult. H. J. Warnecke danke ich fiir seine wohlwollende Unterstiitzung und Forderung der Arbeit.

Kontinuumsmechanik: Elasto-, Plasto- und Kriechmechanik

Ausgehend von den Grundlagen der Kontinuumsmechanik behandelt der Autor in diesem didaktisch besonders gelungenen Lehrbuch das plastische und elastische Werkstoffverhalten unter besonderer Ber? cksichtigung mathematischer Verfahren. Erstmals enthalten ist auch eine fundierte Kriechmechanik sowohl isotroper als auch anisotroper Materialien.

Extra resources for Entwicklung einer flexibel automatisierten Nähanlage

Sample text

49 10 tii mbar 0 Co ~ u ·10 ~ ~c; Qj a: ·20 ·6 ·4 ·1 0 ·3 ·2 Abstand vom Mlttelpunkt des Profllklirpers x ·5 mm 2 --- t__L -______ ~m~_________~ m~m~___________ . ~=2210~mm m~m~~Hp --<>--~2~m 14 mm -____ - 1 ~6 8~ mm ---<>-- L __ Bild 15: Relativdruckverlaufbei Variation des Diisenabstandes t Fiir den axialen Diisenabstand t ergibt sich ein optimaler Wert von 6 mm. Der hierbei erzielbare gemittelte Relativdruck liegt bei Prel ~ ·8,1 mbar. AnschlieBend erfolgt die Ermittlung des besten Anstr6mpunktes.

Zur Erh6hung der Zuverlassigkeit ist eine Kontrolle des Greifvorgangs vorzusehen. In Abhangigkeit yom entwiekeIten Greifkonzept ist eine Bereitstellungseinrichtung erforderlich, die die Teile in der geforderten Weise an der Greifposition zur Verfiigung stellt. o Orientieren und Positionieren Die Verwendung von Konstruktionsdaten des Zuschnitts zur Positionierung der Teile ist hier nieht ausreichend, da die Toleranzen des Zuschnitts zu hoch sind und Einfliisse wie beispielsweise Feuchtigkeit oder F1achenpressung wahrend des Transports oder Lagems die Geometrie der Teile verandem k6nnen.

1 Ermittlung einer geeigneten Sensorik Optische Punktsensoren stehen in unterschiedlichen Ausfiihrungen zur Verfiigung und werden hinsichtlich ihrer Genauigkeit und Flexibilitiit bei Textilien mit unterschiedlicher Farbe und Oberfliichenstruktur sowie unterschiedlichem Reflexionsverhalten untersucht. Optische Sensoren mit Infrarotlicht sind hierbei, gegeniiber Laser- oder Photodioden und Lichtschranken, die mit Licht im sichtbaren Bereich arbeiten, aufgrund ihres einfachen Aufbaus und den damit verbundenen geringen Kosten sowie ihrer Zuveriiissigkeit in Versuchen als am besten geeignet ermittelt worden.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 16 votes