Einführung in die Spieltheorie by Prof. Dr. Manfred J. Holler, Dr. Gerhard Illing (auth.)

By Prof. Dr. Manfred J. Holler, Dr. Gerhard Illing (auth.)

Spieltheoretische Methoden werden heute in allen Bereichen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften intensiv verwendet. Die Spieltheorie stellt das formale Instrumentarium zur examine von Konflikten und Kooperation bereit. Viele neu entwickelte spieltheoretische Konzepte sind bisher jedoch nur in Darstellungen zug?nglich (h?ufig nur anhand der Originalaufs?tze), die die Kenntnis fortgeschrittener mathematischer Methoden voraussetzen und damit f?r Studenten schwer verst?ndlich sind. Die vorliegende Einf?hrung gibt einen umfassenden ?berblick ?ber den neuesten Stand der Spieltheorie. Die Darstellung legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung der grundlegenden Ideen und der intuitiven Konzepte; das Buch setzt nur solche mathematische Grundkenntnisse voraus, wie sie von Studenten im Hauptstudium mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung erwartet werden. Anhand von zahlreichen Beispielen wird illustriert, wie sich spieltheoretische Konzepte auf ?konomische Fragestellungen anwenden lassen, und es wird gezeigt, wie spieltheoretische Konzepte neue Einsichten f?r das Verst?ndnis der Grundlagen ?konomischer Theorie liefern k?nnen.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Spieltheorie PDF

Best german_5 books

Echtzeitsimulation zur Prozeßführung komplexer Systeme: Entwurf und Realisierung eines Systems zur interaktiven graphischen Modellierung und zur modularen/verteilten Echtzeitsimulation verkoppelter dynamischer Systeme

Inhaltsübersicht: Einführung. - Simulation als systemtheoretische Methode. - Problematik komplexer Prozesse und modellbasierende Lösungen. - examine existierender Simulationssysteme. - Anforderungen für die Prozeßführung. - Anforderungen für die Modellierung. - Konzept einer Modellentwicklungsumgebung (MEU).

Entwicklung einer flexibel automatisierten Nähanlage

Die vorliegende Arbeit entstand wiihrend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut fUr Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart. Herrn Professor Dr. -Ing. Dr. h. c. mult. H. J. Warnecke danke ich fiir seine wohlwollende Unterstiitzung und Forderung der Arbeit.

Kontinuumsmechanik: Elasto-, Plasto- und Kriechmechanik

Ausgehend von den Grundlagen der Kontinuumsmechanik behandelt der Autor in diesem didaktisch besonders gelungenen Lehrbuch das plastische und elastische Werkstoffverhalten unter besonderer Ber? cksichtigung mathematischer Verfahren. Erstmals enthalten ist auch eine fundierte Kriechmechanik sowohl isotroper als auch anisotroper Materialien.

Additional info for Einführung in die Spieltheorie

Example text

4 Unvollständige Information: Nicht beobachtbare Charakteristika der Mitspieler In den Beispielen des vorhergehenden Abschnitts mit im perfekter Information sind zwar bestimmte Handlungen der Mitspieler nicht beobachtbar, aber jeder kennt die Spiel struktur und alle Eigenschaften der Mitspieler. Es ist bekannt, über welche Handlungsalternativen sie verfügen und wie sie die Alternativen bewerten. Derartige Spielsituationen, in denen die Spieler über alle relevanten Charakteristika ihrer Mitspieler vollständig informiert sind und keiner private Information über bestimmte individuelle Eigenschaften besitzt, bezeichnen wir als Spiele mit vollständiger Information.

Axiomatischer Ansatz Der axiomatische Ansatz formuliert bestimmte (mehr oder weniger) plausible Anforderungen (ein Axiomensystem), die jede Verhandlungslösung - unabhängig von konkreten spezifischen institutionellen Details - erfüllen sollte. Als eine Minimalforderung an eine Lösung für das Kartell-Verhandlungsproblem könnte man etwa folgende Bedingungen formulieren: Als mögliche Lösungen kommen Auszahlungsvektoren (Aufteilungen) in Betracht, die individuell rational sind: jeder einzelne Spieler erhält mindestens so viel, wie er für sich allein ohne Kooperation erreichen kann; keiner wird Verhandlungsergebnissen zustimmen, die ihn schlechter stellen als im Status quo Punkt C.

SJ, so daß s sich zusammensetzt als s = (Si' s). 3 Erwartungsnutzenfunktion Uj Entscheidungen in Spielsituationen werden meist unter Unsicherheit getroffen. Betrachten wir zunächst den einfachsten Fall einer Entscheidung bei Unsicherheit - ein Spiel gegen die Natur: Ein Unternehmen hat folgende Wahl: es kann in ein (riskantes) Projekt A investieren mit der Chance, bei guter Konjunktur einen hohen Gewinn YAl zu erzielen; bei schlechter Konjunktur würde es damit aber nur einen sehr niedrigen Gewinn YAl < < YAI realisieren.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 38 votes