Der Strukturwandel der Mathematik in der ersten Hälfte des by Heinrich Behnke

By Heinrich Behnke

Show description

Read or Download Der Strukturwandel der Mathematik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Eine mathematische Analyse der Luftdruckverteilungen in großen Gebieten PDF

Similar german_5 books

Echtzeitsimulation zur Prozeßführung komplexer Systeme: Entwurf und Realisierung eines Systems zur interaktiven graphischen Modellierung und zur modularen/verteilten Echtzeitsimulation verkoppelter dynamischer Systeme

Inhaltsübersicht: Einführung. - Simulation als systemtheoretische Methode. - Problematik komplexer Prozesse und modellbasierende Lösungen. - examine existierender Simulationssysteme. - Anforderungen für die Prozeßführung. - Anforderungen für die Modellierung. - Konzept einer Modellentwicklungsumgebung (MEU).

Entwicklung einer flexibel automatisierten Nähanlage

Die vorliegende Arbeit entstand wiihrend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut fUr Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart. Herrn Professor Dr. -Ing. Dr. h. c. mult. H. J. Warnecke danke ich fiir seine wohlwollende Unterstiitzung und Forderung der Arbeit.

Kontinuumsmechanik: Elasto-, Plasto- und Kriechmechanik

Ausgehend von den Grundlagen der Kontinuumsmechanik behandelt der Autor in diesem didaktisch besonders gelungenen Lehrbuch das plastische und elastische Werkstoffverhalten unter besonderer Ber? cksichtigung mathematischer Verfahren. Erstmals enthalten ist auch eine fundierte Kriechmechanik sowohl isotroper als auch anisotroper Materialien.

Extra resources for Der Strukturwandel der Mathematik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Eine mathematische Analyse der Luftdruckverteilungen in großen Gebieten

Example text

Diskussion Professor Dr. phil. Ernst Peschl Das Unternehmen Bourbaki libt zweifellos einen sehr gewichtigen EinfluB auf die gegenwartige Mathematik aus. Es gibt - nebenbei gesagt - einige radikale Vertreter dieser Methode, die sogar den Anfangerunterricht auf der Hochschule danach ausrichten wollen und m. E. die didaktischen Schwierigkeiten der sehr starken und gehauft auftretenden Abstraktion unterschatzen. Doch solI der didaktische Gesichtspunkt entsprechend dem Ziele des Vortrages hier auBer acht bleiben.

Die starke Entwicklung und die damit verbundene Verzweigung der Elektrotechnik hat zu einer Belastung des Hochschulunterrichts mit vielen Sondergebieten gefiihrt, so daB die Studierenden nicht mehr die Zeit gefunden haben, sich richtig mit den Grundlagenflichern zu befassen. Aber ich glaube, es sind jetzt an allen Technischen Hochschulen mit Erfolg Kdfte am Werk, die die Hochschulausbildung wieder im Sinne der Richtlinien von Werner Siemens gestalten wollen. In dies em Zusammenhang sei aber auch nicht verschwiegen, daB z.

Rer. nat. Heinrich Behnke Eine mathematische Begabung ist von tiichtigen Lehrern stets sehr fruh zu erkennen. Aber noch lange nicht wird aus jedem Schiiler mit einer hervorragenden mathematischen Begabung ein guter Mathematiker. Dazu gehBren noch viele andere Qualitaten. Diskussion 57 Professor D. theol. Karl Heinrich Rengstor/ Der AuBenstehende unterliegt dom weithin dem Eindruck, daB sim mathematische Spitzenbegabungen erst auf der Hochsmule zeigen. Liegt das nun etwa daran, daB die heutige Schule nimt hinreichend in der Lage ist, sie erkennbar werden zu lassen?

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 4 votes