Darwin im Reich der Maschinen: Die Evolution der globalen by George B. Dyson, F. Griese

By George B. Dyson, F. Griese

"Beim Spiel von Leben und Evolution sitzen drei Spieler am Tisch: Menschen, die Natur und Maschinen. Ich bin entschieden auf der Seite der Natur. Die Natur, vermute ich, ist aber auf der Seite der Maschinen." George Dyson f?hrt vor, dass das Leben, nachdem es sich zun?chst durch die biologische Evolution entwickelte, nun noch einmal entsteht, diesmal durch die spontane Evolution der Intelligenz innerhalb unseres rasch expandierenden Informationsnetzes. Das Ergebnis ist eine digitale Wildnis, in der bisher unbekannte Gesch?pfe entstehen – Gesch?pfe, die uns in Hinblick auf Geschwindigkeit, Intelligenz und Langlebigkeit bald ?berlegen sein werden. Dieses originelle Buch zeigt, wie die Entstehung der Maschinen mit ihrem Eigenleben – und m?glicherweise einem eigenen Geist – schon lange in der Literatur und Wissenschaft vorausgesehen wurde, nachweisbar in den Werken von Hobbes, Samuel Butler, Erasmus Darwin und anderen. Dyson beschreibt diese substitute intellektuelle Geschichte und erz?hlt, wie fr?here Denker das durchgespielt haben, was once dann zu den Entdeckungen der wissenschaftlichen Abenteurer des 20. Jahrhunderts, unter ihnen Alan Turing, Norbert Wiener und John von Neumann, wurde. Wie Dyson schreibt, handelt dieses Buch nicht von der Zukunft. Es geht darum, wo wir jetzt stehen und wie wir hierher kamen; used to be aufregend genug ist.

Show description

Read Online or Download Darwin im Reich der Maschinen: Die Evolution der globalen Intelligenz PDF

Best machine theory books

Theory And Practice Of Uncertain Programming

Real-life judgements tend to be made within the nation of uncertainty similar to randomness and fuzziness. How will we version optimization difficulties in doubtful environments? How can we remedy those versions? with a view to resolution those questions, this booklet presents a self-contained, complete and updated presentation of doubtful programming concept, together with a variety of modeling rules, hybrid clever algorithms, and purposes in process reliability layout, venture scheduling challenge, car routing challenge, facility place challenge, and laptop scheduling challenge.

Algebras in Genetics

The aim of those notes is to provide a slightly whole presentation of the mathematical idea of algebras in genetics and to debate intimately many purposes to concrete genetic events. traditionally, the topic has its starting place in different papers of Etherington in 1939- 1941. basic contributions were given by way of Schafer, Gonshor, Holgate, Reiers¢l, Heuch, and Abraham.

Augmented Marked Graphs

Petri nets are a proper and theoretically wealthy version for the modelling and research of platforms. A subclass of Petri nets, augmented marked graphs own a constitution that's in particular fascinating for the modelling and research of structures with concurrent procedures and shared assets. This monograph comprises 3 components: half I offers the conceptual heritage for readers who've no previous wisdom on Petri nets; half II elaborates the speculation of augmented marked graphs; ultimately, half III discusses the applying to procedure integration.

Large-Scale Scientific Computing: 9th International Conference, LSSC 2013, Sozopol, Bulgaria, June 3-7, 2013. Revised Selected Papers

This e-book constitutes the completely refereed post-conference lawsuits of the ninth foreign convention on Large-Scale medical Computations, LSSC 2013, held in Sozopol, Bulgaria, in June 2013. The seventy four revised complete papers provided including five plenary and invited papers have been conscientiously reviewed and chosen from a variety of submissions.

Extra resources for Darwin im Reich der Maschinen: Die Evolution der globalen Intelligenz

Example text

Gibt es eine logische Verbindung zwischen Stoffwechsel (Metabolismus) und Vermehrung (Replikation)? "62 Diese selben drei Fragen gelten für den Ursprung (die Ursprünge) von Leben unter Maschinen. Auch hier kann eine Hypothese vom dualen Ursprung das Gleichgewicht der Wahrscheinlichkeiten zugunsten des Lebens verschieben, sobald man den Unterschied zwischen Reproduktion und Replikation verstanden hat. Sucht man nach Anzeichen von künstlichem Leben, sei es in der Außenwelt oder im Labor zusammengebraut, wobei sich diese Unterscheidung als durchlässig erweisen mag, so sollte man erwarten, zunächst Anzeichen von Stoffwechsel ohne Replikation und von Replikation ohne Stoffwechsel zu sehen.

Leibniz erkannte, daß die Entsprechung zwischen Logik und Mechanismus in beiden Richtungen funktionierte. Seinen "Studien 44 Der allgemeine Wind zu einer Geometrie der Lage", die er 1679 Christiaan Huygens schickte, fügte Leibniz die Bemerkung hinzu: "So könnte man in Zeichen, also etwa bloß durch die Buchstaben des Alphabets, die Beschreibung einer beliebig komplizierten Maschine geben, und dadurch dem Geiste die Möglichkeit bieten, sie deutlich und leicht in allen ihren Teilen und selbst in ihrer Anwendung und in ihrem Gang zu verstehen.

Sechzig Jahre später sollte Charles Darwin mit Recht zu einem Propheten erklärt werden, doch hatte er, wie Butler in Evolution, Old and New zeigte, den Evolutionsglauben nicht erfunden, sondern ererbt. Dr. Erasmus Darwin bekleidete zunächst die bescheidene Stellung eines Chirurgen in Lichfield, fünfzehn Meilen nördlich von Birmingham, wurde aber zu einem der herausragendsten Ärzte seiner Zeit. Die Einladung des Königs, nach London zu kommen, schlug er aus und machte weiterhin seine täglichen Hausbesuche, ließ seine Fähigkeiten auf ungemein großherzige Weise seinen Patienten zugute kommen und verkehrte so frei in allen gesellschaftlichen Kreisen, wie es der schlechte Zustand der Straßen erlaubte.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 27 votes